Sony KDL-37W5800 Startet nicht

Und noch ein defekter Fernseher auf meinem Tisch. Dieses mal ein Sony Bravia KDL-37W5800. Also ein schon etwas älteres Modell.

Fehlerbeschreibung

Der Fernseher startet nicht mehr. Wenn ich ihn mit Strom versorge verbraucht er ca. 18 Watt, aber das Bild bleibt dunkel und Ton ist ebenfalls nicht zu hören. Der Besitzer sagte mir, dass der Fehler auf einmal da war. Der Fehler kam also ohne Vorankündigung durch andere Symptome.

Fehlersuche

Dieser Fernseher hat keine LED Hintergrundbeleuchtung, sondern nutzt Kaltkathodenröhren zur Hinterleuchtung des Panels. Aus diesem Grund hat dieser Fernseher auch ein recht großes Inverterboard auf der linken Seite (von vorne rechts).

Innenleben des Fernsehers

Wie immer habe ich als erstes die Versorgungsspannungen zum Mainboard am Netzteil gemessen. An dem Stecker sollten 12 V, 15 V, und 3,3 V messbar sein.  Auch an “POWER ON” lagen 3,3 V an. Diese Spannung kommt vom Mainboard und schaltet das Netzteil erst “richtig” an, sodass auch das Balancerboard mit Strom versorgt wird. Liegen an “POWER ON” keine 3,3 V an aber die 3,3 V Versorgungsspannung ist vorhanden, so kann der Fehler auf das Mainboard begrenzt werden. Bei mir waren alle Spannungen vorhanden.

Messung der Versorgungsspannungen

Als nächstes habe ich die Spannung am Balancerboard gemessen. Diese sollte ungefähr 24 V betragen, was bei auch der Fall war. Mir sind dabei gleich 2 SMD Sicherungen aufgefallen, bei denen auf beiden Seiten 24 V messbar sein müssen. Auch da habe ich 24 V gemessen. Also wird auch das Balancerboard korrekt mit Spannung versorgt.

Balancer Platine mit SMD Sicherungen

Falls die Sicherungen nicht 0 Ohm haben, müssen diese ausgetauscht werden. Die Daten stehen meistens direkt auf der Platine oder müssen dem Schaltplan entnommen werden. Das Service Handbuch mit den Schaltplänen habe ich am Ende des Beitrages als Download angehängt.

Jetzt ist die Frage, wieso die Hintergrundbeleuchtung gar nicht erst eingeschaltet wird. Die Hintergrundbeleuchtung wird von dem Mainboard eingeschaltet und gedimmt. Dafür ist der Balancer mit diesem kleinen Stecker mit Mainboard verbunden.

Anschluss am Mainboard

Von den 8 Pins der Steckverbindung sind nur 3 in der Mitte genutzt. Um herauszufinden welche Pins das sind, und welche Aufgabe sie haben, habe ich im Schaltplan nachgesehen. Am 3. Pin von oben waren am Stecker 12 V messbar, somit sind die 3 vorhandenen Kabel des Steckers von oben nach unten: DIMMER_PWM, BACKLIGHT, INV_ERROR.

Auszug Schaltplan

Auf den Pins DIMMER_PWM und BACKLIGHT habe ich 0 V gemessen. Das heißt, dass die Hintergrundbeleuchtung wohl gar nicht angesteuert wird (oder eher gesagt, dass das Mainboard die Hintergrundbeleuchtung abschaltet). INV_ERROR lag auf ca. 1,9 V, was laut Schaltplan auch plausibel war.

Um herauszufinden ob die Hintergrundbeleuchtung funktioniert, habe ich den Stecker einfach abgesteckt und den TV eingeschaltet. Die Hintergrundbeleuchtung ging an!

Hintergrundbeleuchtung funktioniert

Also konnte ich den Balancer als Fehlerquelle schon mal ausschließen.

Update:

Nach längerer Recherche konnte ich die Firmware auf dem Mainboard als Fehler diagnostizieren. Sony beschreibt im Service Manual diesen Fehler folgendermaßen:

No picture may appear, while the green LED is on.

Als Lösung wird folgendes genannt:

Recover the TV set by applying the Software Recovering Tool using a Memory Stick.

Das habe ich bei meinem KDL37W5800 gemacht. Und er funktionierte wieder! Simple Lösung.

Man benötigt dafür allerdings einen Memorystick und einen passenden Kartenleser. Ich habe den Memorystick einer älteren Sony Digitalkamera genutzt. Ich habe mit der Digitalkamera den Stick formatiert und dann die Daten mit dem PC auf den Stick kopiert.

Anschließend habe ich den Stick in das Mainboard des Fernsehers gesteckt und den TV mit Strom versorgt. Etwa eine Minute später war das Bild wieder da und der Fernseher verlange nach einer Ersteinrichtung.

Den Prozess der Softwarewiederherstellung werde ich als Schritt-Für-Schritt Anleitung in meinem Blog veröffentlichen.

You May Also Like

About the Author: Hauke Marquardt

Student Elektrotechnik & Informatik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *