Sony KDL-60EX705 Startet nicht

Heute steht mal wieder ein großer Fernseher in meinem Arbeitsraum. Der 60 Zoll große KDL-60EX705 von Sony. Ich habe ihn über eBay gekauft, mit der Fehlerbeschreibung: „Startet nicht und blinkt nur“.

Fehlerbeschreibung

Nach dem Einstecken in die Steckdose leuchtet die Standby-LED dauerhaft. Versucht man den TV nun einzuschalten, leuchtet kurz die grüne LED bis die rote LED dauerhaft 5 mal hintereinander blinkt.

Fehlersuche

Das fünfmalige blinken der roten LED ist ein Fehlercode. Online habe ich das Service Manual des Fernsehers gefunden und nachgesehen was das bedeutet. Das Servicehandbuch gibt es wie immer am Ende des Beitrages zum Download.

Auszug aus dem Servicehandbuch

Laut Servicehandbuch bedeutet der Blinkcode 5 dass entweder das BAL Board, das LCD Panel oder das TCON Board defekt sind.

Also habe ich die Rückseite des Fernsehers abgeschraubt und mir schon mal einen Überblick über die Komponenten verschafft.

Rückseite – Komponenten

Um an das T-Con Board zu kommen, musste ich vorher die Blechabdeckung abschrauben. Danach habe ich das Board wieder mit 2 Schrauben ohne die Abdeckung befestigt. Anschließend habe ich noch die untere Abdeckung, die gleichzeitig auch die Haltering für den Standfuß ist, abgeschraubt.

Um den Fehler schnell eingrenzen zu können habe ich nun erst den (von hinten) rechten Anschluss des Panels vom T-Con getrennt und den TV gestartet. – Es änderte sich nichts. Also habe ich das Gleiche mit der linken Seite gemacht. Nun startete der Fernseher ohne Fehler – hatte aber natürlich nur ein halbes Bild. Das deutete eher auf einen Panel Defekt hin, als auf einen T-Con Fehler.

Einseitig funktionierte der TV wieder

Nun musste ich erstmal die Lautsprecher, Nahbedienung und IR-Empfänger abschrauben und den Fernseher auf die Rückseite legen. Ich habe ihn weich auf zwei Isomatten abgelegt 😀

Nun konnte ich den Kunststoffrahmen nach oben wegziehen und das Panel mit dem Metallrahmen freilegen. Die Paneltreiber befinden sich hinter der unteren Metallabdeckung des Panels. Das ganze sah dann folgendermaßen aus:

Paneltreiber freigelegt

Da die Paneltreiber jeweils aus 2 einzelnen Platinen bestehen, welche mit Flachbandkabeln verbunden werden, konnte ich den Fehler noch genauer eingrenzen. Ich habe nur die Verbindung der beiden Platinen auf der defekten Seite (von vorn gesehen rechts) getrennt.

Rechter Paneltreiber getrennt

Nun habe ich die Abdeckung zur Stabilisierung wieder abgeschraubt, den IR-Empfänger + Statusplatine angeschlossen und den Fernseher eingeschaltet. Er startete immer noch, und das Bild war nun zu 3/4 vorhanden, allerdings wurde das Bild nach rechts gehend dunkler und bekam einen Rotstich.

3/4 des Bildes vorhanden, aber nach rechts dunkler werdend

Also habe ich anschließend alle Komponenten auf der nun nicht angeschlossenen Platine auf Fehler überprüft. Ich konnte allerdings keine feststellen.

Da die Gatetreiber der rechten Seite des Panels über die nun nicht angeschlossene Platine mit dem T-Con Board verbunden sind, habe ich gehofft, dass diese vielleicht einen Kurzschluss haben. In diesem Fall müsste ich die Gatetreiber nur von der Versorungsspannung trennen, denn das Panel besitzt diese Treiber auf beiden Seiten. Bei LCD-Panel mit Treibern auf beiden Seiten kann man die defekte Seite deaktivieren. Dadurch wird die intakte Seite zwar stärker belastet, aber immerhin wäre das Panel dann noch nutzbar.

Ich habe mir die Leiterbahnen auf der defekten Hälfte des rechten Paneltreibers genauer angesehen, um herauszufinden welche Leiterbahnen zu den Gatetreibern gehen könnten. Aufgefallen sind mir dann noch 2 dunkle Stellen auf dem Flachbandkabel, welches die zwei Hälften verbindet. Diese dunklen Stellen gingen auf die Leiterbahnen, die nach ganz rechts zum Panel gingen. Zufall? – oder doch nicht?

Auffällige Stelle auf dem Flachbandkabel

Diese 4 Pins habe ich dann vorsichtig mit Klebeband überklebt, damit sie beim Einstecken des Kabels keinen Kontakt haben. Anschließend habe ich das Kabel eingesetzt und den Fernseher wieder gestartet. Dieses mal erhielt ich folgendes Ergebnis:

Komplettes Bild – aber mit Fehlern im rechten Viertel

Das Bild war nun korrekt ausgeleuchtet, aber im letzten Viertel gab es Pixelfehler. Hatte ich die Pins auf dem Flachbandkabel vielleicht nicht sauber genug abgeklebt? Hatte ich versehentlich einen Datenpin zu viel abgeklebt?

Ich habe das Klebeband wieder vom Kabel entfernt, und es diesmal mit einer Lupe ganz sauber aufgeklebt.

4 Pins (2 Leitungen) auf dem Flachbandkabel abgeklebt

Anschließend habe ich das Kabel wieder eingebaut und den Fernseher gestartet. Das Bild war fehlerfrei!

Ich musste den Fernseher also nur noch wieder zusammensetzen und ein paar Stunden zum Testen laufen lassen. Den Test überstand er ohne Probleme. Also: Reparatur gelungen!

Reparatur gelungen!

Downloads

You May Also Like

About the Author: Hauke Marquardt

Student Elektrotechnik & Informatik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.